Der Verein MuT – Musik und Tun e.V. mit seiner Musicalformation „Go-Musica“ entwickelte sich seit seiner Gründung im Jahre 2010 rasant: Mehr Auftritte, mehr Aktive, mehr Komplexität! In der Folge wuchs der Kostümfundus deutlich an, auch die Requisiten wurden mehr, der Platz zum Proben wurde enger und enger. Wir kamen an einen Punkt, wo wir ausreichend große Räumlichkeiten finden mussten; Räume, die unsere gestiegenen Ansprüche widerspiegelten und uns im wahrsten Sinne des Worte „Freiräume“ für die weitere Entfaltung bieten würden.
Als wir auf das alte Gasthaus Wimmer in Essenbach aufmerksam wurden, erkannten wir die unglaublich vielen Möglichkeiten, die diese Location uns bieten würde. Hier war ausreichend Platz zum Proben, für die Requisiten und Kostüme, für eine Bühne, auf der wir auftreten konnten. Ende 2016 wurde darum das Objekt gemietet und wir begannen, es nach unseren Vorstellungen herzurichten. Ein Jahr später war es soweit: Wir feierten am Freitag, 24. November 2017 endlich die Eröffnung der ‚Bühne am Schardthof‘!

7 Kommende Events

Sortieren nach

The Blue Notes & Band feat. Richard Köll „A tribute to Manhattan Transfer – Songs for lovers“ Samstag, 13. Februar 2021 – Beginn 20 Uhr – Einlass 19.45 Uhr The Blue Notes & Band feat. Richard Köll Valentinstag Mehrstimmiger Jazzgesang der Extraklasse – das sind die „Blue Notes“ aus Landshut, besetzt mit Sanni Mayer (Sopran), Annett Neudecker (Alt), Christian Grote (Tenor) und Erich Mayer (Bass und Piano). Zum Repertoire des Quartetts gehören Jazzstandards und Arrangements in der Tradition von „Manhattan Transfer“ oder „New York Voices”, aber auch frische, eigens von Erich Mayer für die „Blue Notes“ arrangierte Kompositionen von Jazz über Swing und Pop bis hin zu tanzbarer Gute-Laune-Musik. Die „Blue Notes“ beweisen, dass Vocal Jazz richtig Spaß macht, und zwar auch und ganz besonders dem Publikum! Am Valentinstag verzaubert Sie das Landshuter Vocal Jazz Quartett mit einem besonderen Programm: “Songs for lovers”. www.the-bluenotes.de (Foto Alexey Testov) Die Gastronomie der Bühne am Schardthof öffnet wie immer an den Veranstaltungstagen bereits um 17 Uhr. Tickets gibt es derzeit nur im Online-Vorverkauf hier auf unserer Homepage www.buehne-am-schardthof.de (Einzelticket 20 Euro, Doppelticket für 2 Personen 40 Euro. Die Plätze werden im Bestplatz-Verfahren namentlich zugeordnet Extra zum Valentinstag gibt es die Möglichkeit gleich mit […]

Le Rouge est Le Reste de Vin – Chansonoir-Poesie Samstag, 13. März 2021 – 20 Uhr (Einlass 19.45 Uhr) Le Rouge est le Reste de Vin Deutschsprachige Lieder über das Leben, den Tod, den ganzen Trubel dazwischen und irgendwas mit Tieren. Der „Chansonoir“ Axel Le Rouge bewegt sich im musikalischen Schatten jener Figuren aus Frankreich, die seine Texttiefe und Interpretation erklären – von einem dunklen Jacques Brel bis zu den Sehnsuchtsträumen einer Edith Piaf. Deshalb kann Le Rouge auch nur schwierig als klassischer Liedermacher beschrieben werden, ein Liedermacher im Sinne von Hannes Wader oder Reinhard Mey. Vor allem seine Texte gehen weit über das klassische Liederbuch von Singer/Songwriter hinaus. Befreit von amerikanischen Einflüssen, und wenn dann überhaupt von Künstlern wie Townes van Zandt inspiriert, malt Le Rouge Van-Gogh Bilder mit Stimme, Gitarre und Wortgebilden. Ein Musiker und Sänger, der zartbittere, dunkelgraue Lieder mit einer höchst markanten Stimme vorträgt wie kein Zweiter. (Richard Lorenz) Gemeinsam mit seinen musikalischen Weggefährten von „Le Reste de Vin“, Joachim Schwarz (Kontrabass), T.E. Schlichenmaier (Banjo, Mandoline) und Susi Salomon (Geige) spielt er seine Lieder über das Leben, den Tod, den ganzen Trubel dazwischen und irgendwas mit Tieren. Weitere Informationen unter: www.axel-le-rouge.de Die Gastronomie der Bühne am Schardthof […]

Montag

Geschlossen

Dienstag

Geschlossen

Mittwoch

Geschlossen

Donnerstag

Geschlossen

Freitag

17:00-22:00

Samstag

17:00-22:00

Sonntag

11:00-22:00