Umfangreiches Programm von 4. bis 9. Oktober in der Innenstadt geplant – Late-Night-Shopping mit Kunstnacht und Musik am 8. Oktober

Zur Feier des 40. Jubiläums der Städtepartnerschaft Landshut-Schio veranstaltet die Stadt Landshut in Kooperation mit dem Partnerschaftsverein Landshut-Schio von 4. bis 9. Oktober eine Italienische Woche in der Innenstadt. Vergangenen Mittwoch haben die Organisatoren um Stadtmarketingleiter Michael Bragulla, Elmar Weber, Vorsitzender des Partnerschaftsvereins Landshut-Schio, und Thomas Heilmeier, Koordinator für Städtepartnerschaften im Rathaus, das vielfältige Programm vorgestellt. Dazu gehören eine Vespa-Ausstellung, Live-Kochen aus der italienischen Riesenpfanne, ein Show-Cooking Deutschland gegen Italien, eine Promi-Nudel-Challenge um den längsten Pasta-Teig, ein Kindernachmittag mit Disco, eine Eis-Aktion, Musik und Mode in der Innenstadt und die historische Schauspielkunst Commedia dell’arte. Außerdem findet am Freitag, 8. Oktober, ein Late-Night-Shopping mit Kunstnacht von 19 bis 23 Uhr statt. Für das passende Flair wird die Altstadt bayerisch-italienisch dekoriert und abends leuchten das Rathaus und das Ländtor in den italienischen Landesfarben.

„Wir freuen uns, dass wir die bayerisch-italienische Freundschaft in allen Facetten feiern können“, sagte Bragulla. „Auch wenn es für Veranstaltungen nach wie vor gewisse Corona-Einschränkungen gibt, haben wir uns große Mühe gegeben, ein attraktives Angebot für jedermann zusammenzustellen.“ Weber ergänzte: „Mit diesem bunten Strauß an Events wollen wir unseren italienischen Freunden und den Landshutern ein schönes Geschenk zum Jubiläum machen.“ Heilmeier dankte dem Partnerschaftsverein für seinen Einsatz: „Ohne Elmar Weber und sein Team würde die Städtepartnerschaft nicht so blühen.“

Los geht es am Montag, 4. Oktober, mit der historischen Schauspielkunst Commedia dell’arte im Innenhof der Landshuter Zeitung. Das Ensemble „I buffoni dispettosi“ präsentiert um 13.30, 16.30 und 17.30 Uhr eine aufregende Mischung aus Gesang, Tanz, Schau- und Instrumentalspiel. Der Eintritt ist frei. Diese Veranstaltung wird im Programm des Landshuter Kultursommers 2021 durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien mit Mitteln aus Neustart Kultur gefördert.

Am Dienstag, 5. Oktober, um 16 Uhr geht es beim deutsch-italienischen Show-Cooking im Hof des Ristorante Caffè Torretta zur Sache: Restaurant-Chef Nico Torretta und Olaf Minet von der Chocolat Manufaktur bekommen eine geheime Zutatenkiste vom Lebensmittelhandel Killermann vorgesetzt, aus der sie im Kochduell spontan das Beste herausholen müssen. Die unterhaltsame kulinarische Auseinandersetzung wird von Niederbayern TV aufgezeichnet. Der Eintritt ist frei und danach folgt ein italienischer Abend im Restaurant Torretta mit Musik von einem Adriano Celentano-Double.

Eisfreunde kommen am Mittwoch, 6. Oktober, auf ihre Kosten. Die Eisdielen Panciera, Riviera, Florenz und die Chocolat Manufaktur kreieren Eis in den Nationalfarben Italiens. Jede Kugel kostet nur einen Euro und dazu gibt es den ganzen Tag Rubbellose für Freikugeln.

Ebenfalls am Mittwoch, 6. Oktober, um 18.30 Uhr findet im AlpenStrand ein Vortrag über eine Alpenüberquerung von Deutschland nach Italien statt. Die Alpinschule Oberstdorf nimmt das Publikum mit auf eine spannende Exkursion über die Gipfel auf die Sonnenseite des Gebirgsmassivs. Anmeldung für die begrenzten Plätze unter info@alpenstrand.de. Der Eintritt ist frei, Spenden für die OB-Direkthilfe der Stadt Landshut sind willkommen.

Eine Party gibt es am Donnerstag, 7. Oktober, von 15 bis 17 Uhr im Innenhof von Bücher Pustet beim Kindernachmittag mit Landshut-Botschafter und Entertainer Bernhard „Fleischi“ Fleischmann. Er sorgt für die typisch italienische Kinderdisco mit Tanz. Dazu gibt es Kinderschminken und weitere spaßige Überraschungen. Der Eintritt ist frei.

Am Freitag, 8. Oktober, um 16 Uhr steigt im Hotel Goldene Sonne die verrückte Nudel-Challenge. Promis aus Politik, Sport, Handel und Gastronomie treten unter der Moderation von Bernhard „Fleischi“ Fleischmann gegeneinander an, um die längste Nudelplatte zu drehen – da werden die Nudelmaschinen glühen. Der Eintritt ist frei. Danach folgt ein italienischer Abend mit mehrgängigem Menü und Musik von Künstlern aus der Partnerstadt Schio. Preis: 45 Euro pro Person, ein Teil des Erlöses geht an die OB-Direkthilfe. Anmeldung unter info@goldenesonne.de.

Für den Freitagabend ist ein Late-Night-Shopping in der Innenstadt mit Musik und Kunstnacht von 19 bis 23 Uhr organisiert. Die Geschäfte, Galerien und Museen der Stadt Landshut öffnen ihre Türen bei freiem Eintritt. Wandernde Musiker sorgen für Flair in der Stadt und in den Ausstellungen. Eine Übersicht über die teilnehmenden Galerien, Museen und Geschäfte gibt es online auf der Homepage zur Italienischen Woche unter www.italienischewoche.landshut.de.

Den Abschluss bildet Musik und Mode in der Innenstadt am Samstag, 9. Oktober. Bei Oberpaur (2. OG) gibt es eine italienische Modenschau um 12, 14, 16 und 17.30 Uhr zu sehen. Und in den Innenhöfen des Stadtzentrums spielen verschiedene Gruppen und Künstler auf: bayerisch-italienische Unterhaltung mit Mitsingliedern von „Canta Con Noi“ beim Augustiner an der Martinskirche, mitreißender Sound-Mix von „Die Meschpoke“ im Ristorante Caffè Torretta, original scledenser Musik von Künstlern aus Schio im City Center Landshut (CCL) und 100 Jahre Musikgeschichte mit eigener Note interpretiert vom Akustik-Trio „Trilogy“ bei La Osteria im Ainmillerhof. Die Musikaufführungen beginnen an allen Spielorten jeweils um 11, 12, 14 und 15 Uhr.

Am Samstagabend findet im Bernlochnersaal die offizielle Feier zum Jubiläum der Städtepartnerschaft mit geladenen Gästen statt. Zuvor besucht eine Schuldelegation aus Schio die Landshuter Partnerschulen – das Gymnasium Seligenthal und das Hans-Carossa-Gymnasium.

Die ganze Woche über – von Montag bis Samstag – findet im CCL (1. OG) eine Vespa-Ausstellung des Vespa Clubs Landshut statt. Dabei sind rund 40 historische Roller von den 50ern bis zu den 80er-Jahren zu sehen. Darunter auch seltene Sondermodelle wie die Vespa 150 TAP, die im französischen Militär zum Einsatz kam, eine Post-Vespa aus Spanien, eine Polizei-Vespa der deutschen Hoffmann-Werke und frühe Modelle wie die V31 aus Italien. Zusätzlich laufen im CCL viele weitere Aktionen während der Italienischen Woche.
Auch von Montag bis Samstag im Programm ist das Live-Kochen des Feinkostladens Mr. Tutto in der Grasgasse. Dort gibt es täglich von 10 bis 19 Uhr frisch zubereitete Spezialitäten aus der original italienischen Riesenpfanne. Da lohnt sich Zuschauen und Probieren.

Und über die Italienische Woche hinaus (Samstag, 9. Oktober, bis Sonntag, 31. Oktober,) ist im Rathausfoyer in der Altstadt die Fotoausstellung „Omaggio a Schio“ von Helmut Stix zu sehen – eine bildliche Liebeserklärung auf die Städtepartnerschaft Landshut-Schio. Öffnungszeiten: freitags und sonntags von 13 bis 17 Uhr, samstags von 11 bis 17 Uhr.
Das ausführliche Programm mit Videos und Bildern zu den Veranstaltungen gibt es unter www.italienischewoche.landshut.de.

Foto: Stadt Landshut (Abdruck mit Quellenangabe honorarfrei)

Bildunterschrift:
Freuen sich auf die geballte Ladung Italien in der Landshuter Innenstadt (von links): Thomas Heilmeier, Koordinator Städtepartnerschaften der Stadt Landshut, Elmar Weber, Vorsitzender des Partnerschaftsvereins Landshut-Schio, Nico Torretta vom Restaurant Torretta, Olaf Minet von der Chocolat Manufaktur, Stadtmarketingleiter Michael Bragulla, Prof. Dr. Klaus Timmer von der Mitsing-Band Radio Canta Con Noi, Ute Haas, stellvertretende Vorsitzende des Kunstvereins Landshut, und Michael Wohlgemuth vom Vespa Club Landshut.