Am Freitag, 10. September, um 13.30 Uhr eröffnet Bürgermeisterin Jutta Widmann in Vertretung von Oberbürgermeister Alexander Putz in der Freyung den 39. Landshuter Haferlmarkt.

Von nützlicher, zeitgemäßer Gebrauchskeramik über Gartenobjekte bis hin zu edler und außergewöhnlicher Keramikkunst: 23 Keramiker präsentieren auf dem 39. Landshuter Haferlmarkt, der vom 10. bis 12. September in der Freyung stattfindet, mit viel Liebe zum Detail wieder die ganze Bandbreite der Tradition der „Kröninger Keramik“ bis hin zum modernen Design.

Die Vielfalt interessanter und schöner Dinge, die in der idyllischen Atmosphäre in der Freyung zu sehen ist, wird begleitet von einem Rahmenprogramm: Die Besucher können den Töpfermeistern bei der Arbeit zusehen. Die offene Werkstatt zeigt einen Einblick in den Fertigungsprozess und bietet die Möglichkeit, Wissenswertes über keramische Techniken zu erfahren. Auch heuer wird es einen „Kinderverkaufsstand“ geben, für den die beteiligten Keramiker ihre Töpferwaren zur Verfügung stellen und deren Erlös dem Kinderheim St. Vinzenz zu Gute kommt. Darüber hinaus wird auch wieder das „Kindertöpfern“ angeboten, bei dem der Keramikernachwuchs in die Handwerkskunst schnuppern kann.

Für das leibliche Wohl der Besucher ist gesorgt. Musikalisch begleitet wird der Haferlmarkt zur Eröffnung am Freitag, 10. September, von 12 bis 19 Uhr, von „Erik & The Peacemakers“ aus Starnberg. Am Samstag von 13 bis 19 Uhr spielt der „Dixieland-Stammtisch“ und am Sonntag von 12 bis 18 Uhr die „Isarmusikanten“. Öffnungszeiten sind am Freitag und Samstag von 10 bis 19 Uhr sowie am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Es gelten die aktuellen Hygiene- und Schutzmaßnahmen, beim Betreten des Marktgeländes besteht Maskenpflicht.

Informationen erteilt auch das Amt für Wirtschaft, Marketing und Tourismus unter Telefon 0871-922050 oder per E-Mail an tourismus@landshut.de