Nach einer zweijährigen Pause aufgrund der Corona-Pandemie dürfen sich Bladenight-Fans freuen, wenn am Dienstag, 12. Juli, die beliebte Sportveranstaltung auf Rollen erstmals wieder stattfindet. Die Tour startet an der „Fanatec Arena“ (Eisstadion Gutenbergweg), führt übers Nikolaviertel und Mitterwöhr in Richtung Sparkassen-Arena aufs Messegelände und wieder zurück. Pünktlich um 19.30 Uhr rollen die Skater los. Es wird darauf hingewiesen, dass der Getränke- und Speisenverkauf heuer entfällt. Die Stadt Landshut als Veranstalter und der Postsportverein als Ausrichter freuen sich auf die rollenden Teilnehmer zum langersehnten „Neustart“ der Bladenight. Auf der gesamten Fahrtstrecke sorgen zwei DJs für die musikalische Begleitung und gute Laune.

Treffpunkt ist ab 19 Uhr am Vorplatz der „Fanatec Arena“ am Gutenbergweg. Gestartet wird pünktlich um 19.30 Uhr auf folgender Strecke:
Gutenbergweg, Gabelsbergerstraße, Maistraße, Schwimmschulstraße, Papiererstraße, Johannisstraße, Kennedyplatz, Seligenthaler Straße, Zweibrückenstraße, Isargestade, Christoph-Dorner-Straße, Marienburger Straße, Karlsbader Straße, Breslauer Straße, Konrad-Adenauer-Straße, Schönaustraße, Sandstraße, Dr.-Georg-Heim-Allee, E.ON-Allee, Messepark – E.ON-Allee, Dr.-Georg-Heim-Allee, Sandstraße, Schönaustraße, Konrad-Adenauer-Straße, Breslauer Straße, Karlsbader Straße, Marienburger Straße, Christoph-Dorner-Straße, Podewilsstraße, Christoph-Dorner-Straße, Isargestade, Zweibrückenstraße, Kennedyplatz, Johannisstraße, Nikolastraße, Papiererstraße, Schwimmschulstraße, Maistraße, Gabelsbergerstraße und zum Eisstadion am Gutenbergweg.
Im Bereich des Messegeländes können die Skater wieder einige Runden drehen.

Die Organisation der Bladenight liegt wieder in den bewährten Händen der Stadt und des Postsportvereins. Die Veranstalter weisen auf eine richtige Schutzausrüstung hin. Dazu gehört neben Knie-, Ellbogen- und Handschützern unbedingt auch ein Sturzhelm. Jeder Teilnehmer nimmt auf eigene Gefahr an der Bladenight teil.

Am Ende des Fahrerfeldes fährt wieder ein sogenannter „Besenwagen“ mit, in den Teilnehmer jederzeit zusteigen können, sollte ihnen während der Fahrt „die Puste“ ausgehen.
Während der Durchfahrt des „Blade-Wurms“ durch die genannten Straßen kann es am Dienstagabend in diesen Bereichen zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen kommen.

Bei schlechter Witterung entfällt die Bladenight. Einen Ersatztermin gibt es nicht. Informationen im Falle einer kurzfristigen wetterbedingten Absage sind der Internetseite der Stadt unter www.landshut.de/bladenight oder unter www.postsportverein-landshut.de zu entnehmen.

Bladenight Landshut 2022 Skater

Grafik/Foto: Stadt Landshut (Abdruck mit Quellenangabe honorarfrei)

Grafik/Foto: Stadt Landshut (Abdruck mit Quellenangabe honorarfrei)

Bildunterschrift: Am Dienstag, 12. Juli, rollen die Skater zum „Neustart“ der Bladenight nach der coronabedingten Pause wieder durch Landshut – es geht zum Messegelände.